[ Datei drucken ]      


Raucherentwöhnung



„So geht es mit Tabak und Rum - erst bist du froh, dann fällst du um.“
Wilhelm Busch

Trainingsprogramm – Durchatmen! Rauchfrei in sechs Wochen

Dieses Trainingsprogramm kombiniert verschiedene verhaltenstherapeutische Ansätze, wie Motivations- und Verhaltensförderung für einen Rauchstopp sowie Rückfallmanagement. Am Anfang des Programms stehen eine Selbstbeobachtung des eigenen Rauchverhaltens und die Planung einer medikamentösen Unterstützung während des Rauchstopps. Die Teilnehmer entwickeln Alternativen zum Rauchen. Diese werden nach dem Rauchstopp noch weiter ausgebaut wobei sie lernen, sich für ihre Rauchabstinenz zu belohnen. Die Überwindung des Rauchverlangens sowie Rückfallprophylaxe und –bewältigung stehen in den letzten Kurseinheiten im Mittelpunkt. Auch die Möglichkeiten, einer Gewichtszunahme entgegen wirken zu können, werden thematisiert.

Seminaraufbau

Dauer: Sechs aufeinander folgende Termine von 90-120 Minuten Dauer.

Inhalte:
Rauchanamnese und Diagnostik
Hintergrundinformationen zum Rauchen und zur Tabakabhängigkeit
Stärkung des Abstinenzwunsches & Motivationsförderung
Selbstbeobachtung
Möglichkeiten der medikamentösen Unterstützung
Planung des Rauchstops
Aufbau von Alternativen zum Rauchen
Ernährung und Gewichtszunahme
Kognitionstraining
Entspannungstraining
Rückfallprophylaxe

Das Raucherentwöhnungsprogramm „Rauchfrei in sechs Schritten“ wurde durch den Arbeitskreis Raucherentwöhnung der Universitätsklinik Tübingen entwickelt und wissenschaftlich evaluiert. Das Programm orientiert sich an den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Sucht sowie des Wissenschaftlichen Aktionskreises Tabakentwöhnung (WAT).

Das Training ist gemäß § 20 SGB V von den Krankenversicherungen als Präventionsmaßnahme anerkannt. Eine anteilige Rückerstattung der Kurskosten kann durch die Krankenversicherung erfolgen.



Kontakt:
Daniel Deimel
Telefon:  0177 – 431 33 53
E-mail:  info@gesundheitsprojekte.net
Homepage:  www.gesundheitsprojekte.net